Schloss Basedow

Dorfstraße 110, 17139 Basedow

Basedow war bis zum Ende des II. Weltkrieges im Besitz der Familie v. Hahn und deren Stammsitz seit dem 14. Jahrhundert.


Geprägt ist das Dorf noch heute von der Neugestaltung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Von 1837 bis 1839 wurde unter Friedrich Graf v. Hahn nach Plänen des Berliner Architekten Friedrich August Stüler (100-1865) das Schloss Basedow – in den nachfolgenden Jahren auch ein Teil der Wirtschafts- und Wohngebäude im Ort – neu gestaltet. Der Gutshof und fast alle Wohnhäuser wurden abgerissen. Stüler baute das Schloss um, ließ neue Wohnhäuser, Stallungen und Wirtschaftsgebäude und den Marstall errichten. Außerdem ließ er den Kirchturm erhöhen.

1891 vernichtete ein Brand Teile des Schlosses, darunter den Stülerschen Südflügel. Albrecht Haupt (1852-1932), der auch Schloss Willigrad entwarf, baute ihn im Stil der Neorenaissance wieder auf. Giebel und Fassadenteile schmückten Terrakotten (Abgüsse von Bildnismedaillons). Anstelle des Stülerschen Gewächshauses auf der Südseite entstand ein Rittersaal mit begehbarem Terrassendach. Der davor liegende Erholungsplatz wurde um 1885 zu einem neobarocken Schmuckgarten umgestaltet.

Im November 1945 musste Friedrich Karl Graf v. Hahn den Ort verlassen. Flüchtlinge bezogen das Schloss und den Marstall. Der Schlossgraben und die Teiche dienten in dieser Zeit als Abfallgruben, einige Gehölze des Parks wurden zu Brennholz verarbeitet. Im Winter 1972 riss man die Terrasse am Schloss ab. 1986 wurde die Kulturlandschaft Basedow unter Denkmalschutz gestellt. Es konnte mit dem Abriss von Schuppen und Ställen auf der Parkseite des Schlosses begonnen werden. Grundlegende Wiederherstellungsarbeiten wurden bis 1989 zum 200. Geburtstag von Lenné abgeschlossen. Dazu gehören die Freilegung der Ruine hinter dem Schloss, der Eichenhain, das Lindenrondell und das Hünengrab.

Heute prägen ein Rittersaal mit begehbarem Terrassendach sowie geschmückte Giebel und Fassadenteile das Erscheinungsbild von Schloss Basedow. Das Schloss wird von einem Park umgeben, der Besuchern offen steht. Weitere Informationen zum Lennépark Basedow auf dieser Website finden Sie hier.

Für direkte Anfragen und weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.alter-schafstall-basedow.de.